So wie ich dinge sehe
 



So wie ich dinge sehe
  Startseite
    Privat
    Technik
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/smoker60

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
In der Zeit vor dem Internet: Ode an eine Mailbox

Akustik-KopplerAMB ist das K?rzel von "Amiga Micro Box" einer Mailbox die im Jahr 1989 gegr?ndet wurde.
Aber Fangen wir mal vorne an.

Als ich mir 1987 den Amiga 1000 Kaufte dachte ich nicht an einer Mailbox, ich hatte von diesen Sachen zwar schon geh?rt, wu?te aber nicht wie man so etwas macht.
Wie es dann halt so Ist versucht man seine Computer ja immer zu erweitern, und ich wollte auch DFUe versuchen, nat?rlich hatte ich zu dieser zeit noch etwas Angst vor der Deutschen Telekom, Gott ha Sie Selig, kaufte ich mir f?r 400,-DM einen Akustikkoppler (Datafon), Geiles Teil Max BPS 2400, mit Postszulassung!!
Als ich das Teil an meine Computer ( A 1000, 512KB, 1 Disk LW) angeschlossen hatte und ich das erstemal eine Mailbox anw?hlte, deren Nummer ich aus einer Computerzeitschrift hatte, war es Passiert!

Es Packte mich dieses Fieber, ich wei? nicht wie ich es beschreiben soll, aber die die Tatsache, das Ich auf meine Fragen die ich auf die eingaben an meiner Tastatur auch etwas an dem Inhalt der Mailbox ?nderte versetzte mich im wahrsten Sinne in Euphorie.

Ich betrieb die DFUe dann ein Paar Wochen mit Gro?en Problemen, weil mein Modem zu diesem Zeitpunkt noch v?llig falsch konfiguriert war, und die Terminal Software f?r den Amiga auch nicht das Beste war was es am Markt gab.

Da Ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht ?ber eine Festplatte verf?gte, war der Spa? bei der DFUe aber schnell dahin und ich beschlo? dann mir eine Festplatte zuzulegen. Die Preise f?r Platten warem aber zu dieser zeit so hoch und mein Konto so Leer.......

Irgend wann Habe Ich mir dann einen Gebrauchten A2000 zugelegt ( Mit einer 66 MB RLL Platte!! Und 2 MB Ramkarte!, und alles F?r DM 2200,-)

Und Nun Fing ich wieder an die DFUe zubetreben.

Ich war nach ca. 4 Wochen von der DFUe so begeistert das ich mir ?berlegte Selber eine Mailbox zu betreiben, OK gesagt getan, der Name war Schnell gefunden, und eine Mailbox Programm auch, so ging dann die AMB am 10.06.1989 zum erstenmal Online!

Alles lief ersteinmal imTestbetreib (Online von 18:00 bis 01:00), nach 2 Monaten Stellte ich dann auf 24 Std. betrieb um , und hatte zu diesen Zeitpunkt tats?chlich schon so ca. 40 User

Von zeit an ging das Wettr?sten Los, zweite RLL Platte, Neues Modem, Turbokarte, Umstellen auf SCSI, wieder Neue Platte, Mehr RAM, etz.
Heute Kann Ich sage Das Ich diesen Zeit mit der AMB und Ihrem Usern NICHT missen m?chte, denn es War wirklich Sch?n, nur mu? ich auch Sagen, das der Kosten und Zeitaufwand zuhoch war, der A2000 der Heute Noch hier Steht und mir Gute Dienste Leistet hat mich ca. 15.000,-DM gekostet, ( Real, nicht die neu Preise), und ich hatte eine T?glich Arbeitsaufwand von ca. 5 Stunden.

Die Box ist seit ende 1995 Off-Line, und ich M?chte mich an dieser Stelle noch einmal bei Allen User der AMB bedanke,!!!
16.1.09 21:34
 
Letzte Einträge: Nichts auf die Kette....., Ehrlich..., shutdown -h now....., Schluß mit Abenden in der Kneipe..., Scheisse.., Was ist Anders?..


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung